11 Webdienste konfigurieren

Ihre Musterwebsite stellt Module zur Verfügung, durch die Inhalte von anderen Websites automatisch auf Ihrer Seite angezeigt werden. So können z.B. RSS-Feeds von Nachrichtenseiten, Veranstaltungen von www.evangelische-termine.de oder Grenzen Ihrer Gemeinde automatisiert angezeigt werden. Im Folgenden ist beschrieben, wie Sie diese Webdienste konfigurieren.

11.1 Gemeinde- bzw. Dekanatsgrenzen anzeigen (ELKB- Grenze)

Klicken Sie im Administrationsmenü unter Konfiguration bei Webdienste auf ELKB-Grenze und geben Sie Ihre Gemeinde bzw. Dekanatsnummer ein. Klicken Sie dann unten links auf Konfiguration speichern.

Sie finden die Dekanats- bzw. Kirchengemeinde-Nummern im Intranet unter www.elkb.de. Wählen Sie nach der Anmeldung Ihr Dekanat und klicken Sie auf Los. Die folgende Seite listet alle zugehörigen Kirchengemeinden mit KG-Nummer auf.

Falls Sie keinen Intranetzugang haben, fragen Sie in Ihrem Pfarramt bzw. Dekanatsbüro nach der Nummer.

Falls die Karte ihrer Kirchengemeinde bzw. Dekanats noch nicht auf ihrer Website erscheint, klicken Sie bitte unter Struktur >> Blöcke in der Zeile Karte auf Konfigurieren. Wählen Sie unter Regioneneinstellungen bei Ihrer Design-Vorlage Inhaltsbereich und klicken Sie unten links auf Block speichern.

11.2 Orte auf der Gemeindekarte hinzufügen

Wenn Sie zu den vorhandenen Orten auf der Gemeindekarte weitere Orte hinzufügen möchten, dann klicken Sie auf Inhalt >> Inhalt hinzufügen. Wählen Sie aus der Liste Ort auf der Karte aus. Benennen Sie Ort / Gebäude. Es ist sinnvoll, noch weitere Informationen z.B. zur Rollstuhltauglichkeit, etc. zur Adresse im Feld Beschreibungstext hinzuzufügen.

Geben Sie im Textfeld Geolocation die Adresse des Ortes an und klicken Sie auf Get location. Nun können Sie die korrekte Markierung auf der Karte überprüfen. Wenn alles stimmt, auf Speichern klicken. Nach der Meldung, dass der Ort auf der Karte erstellt wurde, ist der Beschreibungstext zu sehen. Ab diesem Zeitpunkt ist der Marker in die Gemeindekarte eingebunden.

Der neue Ort ist für weitere Bearbeitungen unter Inhalt >> Inhalt auflisten zu finden. Bearbeiten und löschen findet sich rechts in der Spalte Operationen.

Achtung: Erscheint Ihr neu angelegter Ort nicht auf der Karte, kann es daran liegen, dass nicht alle Felder im Editor ausgefüllt wurden. Bei Orten muss auch etwas in der Zusammenfassung stehen. Dies ist nämlich der Text, der in der Kurzinformation des Ortes angezeigt wird. Gibt es hier keine Eintragung, dann wird der Ort automatisch ausgeblendet.
Bei anderen Inhaltstypen kann die Zusammenfassung leer bleiben.

11.3 Veranstaltungen (Evang. Termine)

Das Modul Evang. Termine stellt die Einbindung Ihrer Veranstaltungen aus dem Online-Veranstaltungskalender www.evangelische-termine.de zur Verfügung. Entweder werden alle Veranstaltungen eines Dekanats oder die von einer oder mehreren Kirchengemeinden angezeigt.

Wählen Sie Konfiguration >> Evang. Termine. Entscheiden Sie sich für eine der oben genannten Ausgabe-Versionen. Die Version "Ausgabe Dekanat" ist meist nur für Musterwebsites eines Dekanats sinnvoll.

Geben Sie die entsprechende Veranstalter-ID (wenn Sie in www.evangelische-termine.de angemeldet sind, finden Sie diese rechts oben) bzw. die dreistellige Dekanatsnummer (siehe 11.1) in die Textfelder ein.

Sollen Besucher auf einer Dekanats-Website gezielt nach Veranstaltungen einer Kirchengemeinde oder Einrichtung suchen können, tragen Sie die Veranstalter-ID des Gruppenadministrators ein. Auf der Musterwebsite-Ausgabeseite werden dann alle dem Gruppenadministrator zugeordnete Veranstalter (Gemeinden und Einrichtungen) in einem Auswahlmenü angezeigt. Wählen Sie, ob bei der Version für das Dekanat zunächst nur die Highlights oder alle Veranstaltungen angezeigt werden sollen.

Eine weitere Option bei der Veranstalter-Ausgabe: Wenn Sie auf der bei der Ausgabe-Version: Ausgabe Veranstalter Kalender wählen, können Sie auch eine Woche bzw. Monatsansicht anzeigen lassen.

Bitte beachten Sie: Die Besucher ihrer Website können selbstverständlich diese Voreinstellung im Suchformular ändern, so dass auch bei der Vorauswahl Nur Highlights alle Veranstaltungen im Dekanat gefunden werden können.

Das Modul Evang. Termine erzeugt automatisch einen Menüeintrag mit der Bezeichnung Veranstaltungen. Wenn Sie das Modul nicht nützen möchten, müssen Sie diesen Menüeintrag deaktivieren (Siehe dazu 6.4).

Bitte beachten Sie: Evang. Termine erzeugt keinen Block, sondern eine Seite. Um einen Block zu erzeugen, wählen Sie den Evang. Termine Teaser, siehe 11.4.

11.4 Veranstaltungs-Teaser (Evang. Termine Teaser)

Sind Sie Veranstalter bei „Evangelische Termine“ (www.evangelische-termine.de), können Sie Ihre Termine auf Ihrer Musterwebsite anzeigen lassen. Abgelaufene Termine werden automatisch ausgeblendet. Sie können die Termine als Block in der Seitenspalte oder breiter im Mittelbereich der Musterwebsite anzeigen lassen.

Geben Sie zunächst die Grundeinstellungen im Administrationsmenü unter Konfiguration >> Evang. Termine Teaser >> Teaser 1 ein. Wählen Sie bei Ausgabe-Version Ausgabe Veranstalter für eine Gemeinde bzw. Einrichtung oder für ein Dekanat Ausgabe Dekanat. Legen Sie bei Darstellungs-Version fest, wo Sie die Termine anzeigen wollen und unter Anzahl von Veranstaltungen, wie viele Veranstaltungen angezeigt werden sollen.

Als Gemeinde oder Einrichtung geben Sie im nächsten Feld Ihre Veranstalter-ID ein (siehe 11.2). Die Dekanatsnummer benötigen Sie nur für die Anzeige aller Termine im Dekanat. Sie finden diese wie unter 11.1 beschrieben. Unter Suchwort können Sie ein Stichwort eingeben, das in Ihren Terminen vorkommen muss. So können Sie z.B. alle Veranstaltungen Ihrer Orgelwoche anzeigen lassen (vorausgesetzt im Titel oder in der Beschreibung kommt das Wort „Orgelwoche“ vor). Sie könnten auch alle Veranstaltungen an einem bestimmten Ort anzeigen lassen.

In den folgenden Feldern können Sie Ihre Anzeige nach Highlights, Kategorie (z.B. Gottesdienste oder Gruppen und Kreise) und Zielgruppe weiter filtern. Beachten Sie bitte, dass dieser Filter nur wirkt, wenn die entsprechenden Angaben auch auf www.evangelische-termine.de eingetragen wurden! So könnten Sie z.B. auf einer Unterseite Ihrer Musterwebseite alle Veranstaltungen für Kinder anzeigen lassen, wenn „Kinder“ jeweils bei Zielgruppe unter www.evangelische-termine.de benannt wurde. Klicken Sie anschließend unten links auf Konfiguration speichern.

Für Evangelische Termine Teaser 1 haben Sie nun die Grundeinstellungen vorgenommen. Um ihn als Block auch an der richtigen Stelle anzuzeigen, klicken Sie im Administrationsmenü auf Struktur >> Blöcke. Klicken Sie in der Zeile Teaser Evangelische-Termine 1 auf konfigurieren. Tragen Sie ggf. einen Blocktitel ein (z. B. Kommende Veranstaltungen). Wenn Sie diese Zeile frei lassen, wird der Standard-Titel „Nächste Veranstaltungen“ angezeigt. Wählen Sie dann unter Regionen-Einstellungen für Ihre Design-Vorlage die gewünschte Region (z.B. Spalte rechts) und bestimmen Sie unter Sichtbarkeitseinstellungen, auf welchen Seiten die Termine angezeigt werden sollen. Tragen Sie ggf. "front" in Klammern <> ein, wenn die Termine nur auf der Startseite sichtbar sein sollen. Insgesamt können Sie bis zu 20 verschiedene Evangelische Termine-Teaser konfigurieren und an unterschiedlichen Stellen anzeigen lassen.

Achtung: Um den Überblick über die verschiedenen Teaser zu behalten, können Sie unter Konfiguration >> Evang.Termine Teaser für jeden Teaser einen Namen angeben. Klicken Sie dazu auf z.B. Teaser 1 und tragen Sie bei Blockname (optional) die Bezeichnung für Ihren Teaser ein. So können Sie die Teaser auch nach längerer Zeit leicht voneinander unterscheiden. Beachten Sie, dass unter Struktur >> Blöcke dann auch der neue Name statt z.B. „Teaser Evangelische-Termine 1“ geführt wird.

Achtung: Wenn Sie den Namen wieder zurücksetzen möchten, brauchen Sie nur die Zeile Blockname zu leeren und Speichern zu drücken.

11.5 News von anderen Websites einbinden (Sammlung von Newsfeeds)

Das Modul Sammlung von Newsfeeds kann RSS-Feeds als Blöcke für Ihre Musterwebsite zur Verfügung stellen. Einige Beispiel-RSS-Feeds sind bereits konfiguriert.

Um andere RSS-Feeds einzurichten, müssen Sie zunächst die URL des Feeds kennen. Klicken Sie auf Feed hinzufügen und füllen Sie die Felder mit den entsprechenden Werten aus. Klicken Sie auf Speichern. Damit wird ein neuer Block erstellt.

Anschließend müssen Sie in der Block-Konfiguration Struktur >> Blöcke die Anzeige definieren, vergleichen Sie dazu 10.

11.6 Einfügen der Share-Buttons

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie so genannte Share-Buttons für die Sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter, …) auf Ihrer Website einfügen können.

Klicken Sie auf Konfiguration. Dort finden Sie unter dem Punkt Webdienste den Absatz -Social Media - Standard Share-Buttons. Setzen Sie den Wert auf Ja und speichern Sie die Konfiguration, um die 1-Klick-Buttons zu Ihrer Website hinzuzufügen.


 

Möchten Sie die sichereren 2-Klick-Buttons in Ihre Website integrieren, klicken Sie auf Struktur >> Blöcke. Dort finden Sie unter Deaktiviert den Block "Social Media - 2-Klick Social Share". Weisen Sie diesem Block im Drop-Down-Menü eine Region zu, indem Sie auf -Keine– klicken und den entsprechenden Wert auswählen. Am sinnvollsten ist es, den "Social Media - 2-Klick Social Share"-Block als letzten Eintrag im Inhaltsbereich anzuordnen. Klicken Sie auf Blöcke speichern am Bildende. Anschließend können Sie diesen Block nach Ihren Bedürfnissen konfigurieren.

Tipp: Sie können aber auch ganz auf die Share-Buttons verzichten. Denn nach unserer Erfahrung werden über diese Buttons eher selten Inhalte auf Sozialen Netzwerken geteilt. Um die eigene Facebook-Fanpage oder sonstigen Kanal zu bewerben, ist ein Block mit dem verlinkten Markenzeichen des entsprechenden Sozialen Netzwerkes empfehlenswert. So ist klar ersichtlich, auf welcher Plattform Sie noch zu erreichen sind und mit einem Klick kann man diesen Auftritt erreichen, ob man selbst Mitglied des Netzwerkes ist, oder nicht.

11.7 Konkaktformular anpassen

Unter Konfiguration >> Kontaktformular können Sie selbst die Mail-Adresse ändern, an die die Nachrichten des Kontaktformulares gesendet werden. Die Adresse sollte nicht zum Webmaster, sondern zur Gemeinde, dem Dekanat oder dem Dienst führen! Ändert sich Ihre Adresse, können Sie diese anpassen.

Wenn Sie z.B. in der Urlaubszeit die Adresse auf eine Vertretung umstellen, bitte das Rückstellen nicht vergessen. Bei einer Umstellung ist zu bedenken, dass sensible Informationen ankommen könnten, die vielleicht auch das Seelsorgegeheimnis betreffen.

11.8 Twitter und Facebook einbinden

Inzwischen kann die Musterwebsite nicht nur mit Like-Buttons oder via Link auf die eigene Social-Media-Präsenz mit dem Web 2.0 verbunden werden. Eine erweiterte Modulpalette macht es möglich, einen Twitter- oder Facebook-Stream in die Seite zu integrieren.

Beide Optionen finden sich unter Konfiguration >> Webdienste.

Facebook

Mit - Social Media - Block Facebook Like Box kann ganz einfach ein Facebook-Stream erzeugt werden. Es genügt, die URL der eigenen Facebook-Seite einzutragen, um den Stream zu generieren. Dann lässt sich noch konfigurieren, wie breit und hoch die Box wird. Der Inhaltsbereich hat im Philippus-Theme eine Breite von 485px, die Seitenspalten je 180px.

Zu guter letzt kann man aussuchen, was in der Facebook-Box angezeigt werden soll. Am Ende der Seite kann man gleich - wie bei allen Blöcken - eintragen, wo im Theme und auf welchen Seiten der Block erscheint.

Dies lässt sich auch über Struktur >> Blöcke einstellen.


Twitter

Die Twitter-Einbindung findet sich bei den Webdiensten unter - Social Media - Block Twitter Widget. Hier wird ein Code benötigt, den man auf der Twitter-Website abrufen kann. Eine Anleitung dazu finden Sie direkt auf der Konfigurationsseite der Musterwebsite zu diesem Punkt.

Beim Einbinden des Twitter-Widgets in Ihre Musterwebsite können Sie wiederum die Region wählen. Eine Breite brauchen Sie nicht einzugeben, da das Widget sich automatisch an die Regionen-Breite anpasst. Als Seiteninhalte skaliert das Widget auf die volle Breite von 485px, im Seitenbereich passt es sich an die dortigen 180px Breite an. Lediglich die Höhe müssen Sie bei der Widget-Erstellung auf Twitter eingeben. Auch die Anzeigeoptionen können Sie direkt bei der Widgeterstellung auf der Twitter-Seite angeben und bearbeiten.